Startseite
Allgemeines
» Aktuelles
» Veranstaltungen
» Bildgalerie
» Gemeindeinformation
» Anfahrtsskizze
Freizeit
» Geschichte / Entwicklung
» Vereine
» Freizeitanlagen
» Bücherei
Infrastruktur
» Ärzte
» Bildung
» Betriebe
» Weinbau
Gemeinde
» Bürgermeister
» Gemeinderat
» Gemeindeausschüsse
» Verwaltung
» Amtssignatur
» Sitzungsprotokolle
» Bürgerservice
» Abfall- / Müllkalender
» Verloren / Gefunden
» Wünsche / Anregungen
» Politik
» Pfarrgemeinde
Logo Nationalpark
 
St. Martins - Therme, Lodge
 
Neue Eisenstädter
 
IG - HANSAG
     Home > Gemeinde > Bürgerservice > Kinderbetreuungsförderung:
Kinderbetreuungsförderung

 
gemäß Bgld. Familienförderungsgesetz ab 1. September 2009

Am 1.9.2009 ist die Familienförderungsgesetznovelle 2009, LGBl. Nr. 44/2009, in Kraft getreten, mit der die Kinderbetreuungsförderung eingeführt wird.
Eckpunkte:
* Zielgruppe
Die Kinderbetreuungsförderung wird Eltern/Erziehungsberechtigten unabhängig vom Familieneinkommen für Kinder gewährt, die das Pflichtschulalter noch nicht erreicht haben.
* Förderhöhe
Die Förderung beläuft sich auf die Höhe der für den Besuch einer Kinderbetreuungseinrichtung zu entrichtenden Elternbeiträge bis zu folgenden Höchstsätzen:
Anmeldung für Wochenstunden Förderungsbetrag pro Monat
20 bis 30 30,-- Euro
30 bis 40 40,-- Euro
mehr als 40 45,-- Euro

Die Förderungsbeträge werden für maximal 11 Monate pro Kindergartenjahr gewährt.
Die Landesregierung kann die Höchstsätze jährlich mittels Verordnung an den Verbraucherpreisindex anpassen.
* Fördervoraussetzungen
o Hauptwohnsitz des Kindes im Burgenland
o Besuch einer Kinderbetreuungseinrichtung im Sinne des Bgld. Kinderbildungs- und –betreuungsgesetzes
* Förderabwicklung
Die Antragsformulare sind im Kindergarten, im Gemeindeamt bzw. unter Rubrik "Gemeindeinformation" zur Weitergabe an die Eltern erhältlich. Zusätzlich können sie über den Formularserver des Landes herunter geladen sowie in der Abteilung 6 – Hauptreferat Familie und Konsumentenschutz angefordert werden (post.familie-konsumentenschutz@bgld.gv.at oder unter 057/600-2536).

Die Antragstellung erfolgt durch die Eltern/Erziehungsberechtigten und bezieht sich auf das ganze Kindergartenjahr. Die Auszahlung ist (abhängig vom Zeitpunkt der Antragstellung) grundsätzlich in zwei Teilzahlungen jeweils für die Mitte des Semesters vorgesehen.

Am Antragsformular ist die Vornahme folgender Bestätigungen durch die Kinderbetreuungseinrichtung vorgesehen: Anzahl der Wochenstunden, für die das Kind angemeldet wurde

* Höhe des monatlichen Elternbeitrages
* Angabe der Monate, für die das Kind angemeldet ist

Die Vorlage zusätzlicher Nachweise durch die Eltern ist nicht erforderlich. Der Hauptwohnsitz des Kindes wird (über Zustimmung der Eltern/Erziehungsberechtigten am Antragsformular) im Zentralen Melderegister überprüft.
Die Eltern/Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, Änderungen hinsichtlich der Fördervoraussetzungen (insbesondere die Abmeldung von der Betreuungseinrichtung) unverzüglich zu melden.

Kontakt:
Für Fragen steht das Amt der Bgld. Landesregierung unter 057/600-2536, 2675,2780 oder unter post.familie-konsumentenschutz@bgld.gv.at gerne zur Verfügung.
 
 
» zurück zu Bürgerservice  
 
  Impressum © Gemeinde Tadten check